Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Darmstadt 2018-06-07T11:25:26+00:00

Diplom-Psychologin

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Verhaltenstherapie

PRIVATPRAXIS in DARMSTADT

Hier finden Kinder und Jugendliche professionelle Hilfe
und bleiben mit ihren Problemen nicht alleine!

Dipl.-Psych. Stefanie Saala

Wilhelm-Leuschner-Str. 34

64293 Darmstadt

0178/1869584

www.kjp-saala.de

kontakt@kjp-saala.de

Neuanfragen nehme ich jederzeit gerne über das Kontaktformular, per Email oder telefonisch entgegen.

Ich beantworte alle Anfragen zeitnah und vergebe Termine in der Regel mit einer kurzen Wartezeit.

Kontaktformular

ÜBER MICH

Stefanie Saala

verheiratet, zwei Kinder

Diplom-Psychologin

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Verhaltenstherapie

  • Respekt vor der Persönlichkeit
  • Recht auf Selbstbestimmung
  • Einhaltung der Schweigepflicht
  • Einsatz vielfältiger Methoden
  • Intensive Zusammenarbeit mit den Eltern und Bezugspersonen
  • Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Behandlung
  • Ressourcenorientiertes Arbeiten
  • Qualitätssicherung durch regelmäßige Fortbildungen
  • Studium der Psychologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, Abschluss als Diplom-Psychologin: 2009
  • Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin am Ausbildungsprogramm der Goethe-Universität in Frankfurt am Main: 2009-2015
  • Vitos Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Hanau und Herborn: 2009-2010
  • Psychotherapeutische Praxisgemeinschaft Buchhügel in Offenbach: seit 2010
  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung: 2010-2011
  • Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie: 2011
  • Verhaltenstherapie-Ambulanz der Goethe-Universität in Frankfurt am Main: 2011-2015
  • Niedergelassen in eigener Praxis in Darmstadt: seit 2017

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Das Leben von Kindern, Jugendlichen bzw. Familien ist ein stetiger Entwicklungsprozess, der manchmal auch von Krisen unterschiedlichster Art gezeichnet sein kann. Es gibt immer wieder Phasen mit vorübergehenden Verhaltensauffälligkeiten. Manchmal entwickeln sich daraus jedoch seelische Beeinträchtigungen, die eine psychotherapeutische Behandlung erforderlich machen. Bestehen die Auffälligkeiten über einen längeren Zeitraum hinweg und geben Anlass zur Sorge, ist es sinnvoll, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. In meiner Praxis können sowohl die notwendige diagnostische Abklärung als auch die Einleitung einer psychotherapeutischen Behandlung erfolgen.

Mein Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum Alter von 21 Jahren.

Eine Verhaltenstherapie verfolgt das Ziel, eingefahrene (ungünstige) Denk- und Handlungsmuster zu erkennen und durch alternative (günstige) Muster zu ersetzen. Durch die Therapie werden Kinder und Jugendliche dabei unterstützt, Zuversicht zu entwickeln und neue Wege auszuprobieren, um so die Möglichkeit für positive Erfahrungen zu schaffen. Die eigenen Ressourcen und Stärken sollen aktiviert werden, damit zukünftige Problemsituationen selbstständig bewältigt werden können.

Die zugrunde liegende Theorie besagt, dass psychische Störungen auf einem erlernten Verhalten beruhen und somit auch wieder verlernt werden können. Es wird angestrebt, problematisches Verhalten zu verändern. Hierzu findet zunächst eine genaue Analyse des Verhaltens (und der Situationen, in denen es auftritt) statt. Daraufhin werden unterschiedliche Methoden eingesetzt, um das Verhalten oder die Bedingungen nachhaltig zu verändern.

Die Verhaltenstherapie ist die Therapieform, die ihre Wirksamkeit am umfassendsten durch Forschung belegen konnte. Sie ist ein effektives Verfahren mit gut überprüften Therapieprogrammen für alle Altersgruppen.

Eine Behandlung in meiner Praxis wird derzeit üblicherweise nur von privaten Krankenversicherungen und der Beihilfe übernommen. Mein Angebot richtet sich daher an privat Versicherte, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler. Bitte erkundigen Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Versicherung oder Beihilfestelle, ob und in welchem Umfang psychotherapeutische Leistungen Bestandteil Ihres Tarifs sind. Unterlagen zur Beantragung der Kostenübernahme können Sie – falls erforderlich – bereits zum ersten Termin mitbringen.

Mein Honorar richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (GOP).

ABLAUF

Der Erstkontakt

Jede Behandlung in meiner Praxis beginnt mit einem ausführlichen Erstgespräch. Dieses findet in der Regel gemeinsam mit den Bezugspersonen statt, kann mit Jugendlichen aber auch alleine geführt werden. Häufig melden sich zunächst die Bezugsersonen oder aber Jugendliche selber mit dem Wunsch nach einer unverbindlichen, professionellen Einschätzung darüber, ob therapeutische Hilfe überhaupt notwendig und geeignet ist. Sollten Fragen oder Befürchtungen bestehen, möchte ich mich diesen mit ausreichend Zeit widmen.

Die diagnostische Abklärung

In den darauf folgenden ersten Sitzungen werden die Inhalte aus dem Erstgespräch vertieft. Je nach Altersgruppe und Vorstellungsanlass kommen unterschiedliche diagnostische Verfahren zum Einsatz. Es geht auch darum, bereits eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung herzustellen und die Patienten gut kennenzulernen. Kinder und Jugendliche müssen ernst genommen und verstanden werden, damit Psychotherapie wirksam sein kann. Es wird gemeinschaftlich entschieden, ob eine weitere therapeutische Behandlung durchgeführt werden soll.

Die Therapiephase

Nach abgeschlossener Diagnostik werden eine Behandlungsvereinbarung getroffen und Therapieziele formuliert. Nun beginnt die eigentliche Therapiephase mit üblicherweise wöchentlich stattfindenden Einzelterminen à 50 Minuten. Zusätzlich werden (in den meisten Fällen) in unterschiedlicher Frequenz Gespräche mit den Bezugspersonen geführt. Von besonderer Bedeutung ist es, dass die Therapieinhalte im Alltag geübt und erprobt werden.

 

BEHANDLUNGSSPEKTRUM

Mögliche Anlässe für eine Vorstellung in meiner Praxis:

  • Ängste | Panikattacken | soziale Unsicherheit | unnötige Besorgnis
  • oppositionelles Verhalten | Aggressionen | Wutausbrüche
  • Aufmerksamkeitsprobleme
  • Schulverweigerung
  • Anpassungsprobleme nach Veränderungen im Lebensumfeld
  • Freudlosigkeit | Interesselosigkeit | sozialer Rückzug | Stimmungsschwankungen
  • Mobbing
  • Traumata | belastende Lebensereignisse
  • Anpassungsprobleme nach Veränderungen im Lebensumfeld
  • Essstörungen | Anorexie | Bulimie | Adipositas
  • starke Geschwisterrivalität
  • somatische Schmerzen ohne erkennbare organische Ursache
  • Schlafstörungen
  • Zwangsgedanken | Zwangshandlungen
  • Einnässen | Einkoten
  • selbstverletzendes Verhalten
  • Autismus-Spektrum-Störungen

Beispiele für mögliche Behandlungsziele:

  • Verbesserung der sozialen Kompetenzen
  • Aufnahme und Aufrechterhaltung von Freundschaften
  • Erarbeitung eines realistischen positiven Selbstbilds
  • Entwicklung von (altersentsprechender) Selbstständigkeit und Verantwortungsübernahme
  • Verbesserung der Selbststeuerungsfähigkeit und der Emotionskontrolle
  • Erhöhung der Konfliktfähigkeit und Aufbau von Problemlösefähigkeiten

DIE PRAXIS

Die Praxis ist zentral gelegen im schönen Johannesviertel in Darmstadt und von der Innenstadt fußläufig zu erreichen.

Die hellen Räumlichkeiten befinden sich im Hinterhaus eines denkmalgeschützten Gebäudes und sind ebenerdig zugänglich.

KONTAKTFORMULAR

WICHTIGER HINWEIS

Über die elektronische Kontaktaufnahme per Email bzw. Kontaktformular sind ausschließlich Erstgesprächsanfragen sowie (bei laufenden Therapien) Terminabsprachen möglich. Inhaltlich können Ihre Anliegen gerne in einem persönlichen Gespräch erörtert werden. Mit Ihrer Kontaktaufnahme erklären Sie sich einverstanden, dass ich Ihnen per Email antworte. Ihre Nachricht wird selbstverständlich vertraulich behandelt, allerdings erfolgt keine digitale Verschlüsselung.

ANFAHRT

IMPRESSUM

Dipl.-Psych. Stefanie Saala

Wilhelm-Leuschner-Str. 34

64293 Darmstadt

0178-1869584

www.kjp-saala.de

kontakt@kjp-saala.de

Berufsbezeichnung

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Heilberufsgesetz Hessen

Zuständige Kammer

Landeskammer für Psychologische Psychotherapeutinnen und -therapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten in Hessen

Gutenbergplatz 3, 65187 Wiesbaden

Telefon: 6611/7249 387, Telefax: 0611/7249 523

 www.lppkjp.de

Berufsrechtliche Regelungen

Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Psychotherapeutengesetz (PsychThG)