HERZLICH WILLKOMMEN

Privatpraxis für Kinder- und Jugendlichenspsychotherapie

Darmstadt

BESONDERE BESTIMMUNGEN IN ZEITEN VON CORONA / SARS-CoV-2
  • Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflichtend
  • Mindestabstand 1,50 m
  • max. 2 Personen pro Termin
  • Eintritt in die Praxis erst zur vereinbarten Uhrzeit (nicht früher)
  • besondere Berücksichtigung der Händehygiene
  • Maßnahmen zur Flächendesinfektion

KONTAKT

Für Therapieanfragen / Terminvereinbarungen kontaktieren Sie mich bitte ausschließlich telefonisch, um weitere Informationen zu erhalten bzw. hinterlassen mir eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.

Therapieanfragen per Email können leider nicht beantwortet werden.

ÜBER MICH

Stefanie Saala

verheiratet, zwei Kinder

Diplom-Psychologin

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Fachkunde Verhaltenstherapie

  • Respekt vor der Persönlichkeit
  • Recht auf Selbstbestimmung
  • Einhaltung der Schweigepflicht
  • Einsatz vielfältiger Methoden
  • Intensive Zusammenarbeit mit den Eltern und Bezugspersonen
  • Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Behandlung
  • Ressourcenorientiertes Arbeiten
  • Qualitätssicherung durch regelmäßige Fortbildungen
  • Studium der Psychologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, Abschluss als Diplom-Psychologin: 2009
  • Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin am Ausbildungsprogramm der Goethe-Universität in Frankfurt am Main: 2009-2015
  • Vitos Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Hanau und Herborn: 2009-2010
  • Psychotherapeutische Praxisgemeinschaft Buchhügel in Offenbach: 2010-2018
  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung: 2010-2011
  • Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie: 2011
  • Verhaltenstherapie-Ambulanz der Goethe-Universität in Frankfurt am Main: 2011-2015
  • Niedergelassen in eigener Praxis in Darmstadt: seit 2017
Mein Angebot richtet sich an Kinder ab dem Schulalter, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum vollendeten 21. Lebensjahr.

Die Wartezeit für einen Therapieplatz beträgt meist nur wenige Wochen. Neupatient*innen kann ich ausschließlich Vormittagstermine anbieten, mit der Option eines späteren Wechsels auf Nachmittagstermine. Aus organisatorischen Gründen führe ich keine Warteliste für Nachmittagstermine.

Meine aktuellen Praxiszeiten sind Montag 10 – 17 Uhr, Dienstag 10 – 15 Uhr, Mittwoch 10:30 – 12:30 Uhr und Donnerstag 10:30 – 16:30 Uhr. Termine nur nach vorheriger Vereinbarung!

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

ABLAUF

Erstkontakt

Jede Behandlung in meiner Praxis beginnt mit einem ausführlichen Erstgespräch. Dieses findet in der Regel gemeinsam mit den Eltern statt, kann mit Jugendlichen aber auch alleine geführt werden. Häufig besteht zunächst der Wunsch nach einer unverbindlichen, professionellen Einschätzung darüber, ob therapeutische Hilfe überhaupt notwendig ist. Sollten Fragen oder Befürchtungen bestehen, möchte ich mich diesen mit ausreichend Zeit widmen.

Diagnostik

• •

Nach dem Erstgespräch werden bis zu vier weitere sogenannte „Probetermine“ vereinbart, in denen die Inhalte aus dem Erstgespräch vertieft werden. Durch Fragen zur Entwicklung und zum Verhalten sowie durch psychologische Testverfahren kann die Problematik genau erfasst und gegebenenfalls eine Diagnose gestellt werden. Für Kinder, Jugendliche und Eltern sind diese Stunden wichtig, um zu entscheiden, ob sie sich wohl fühlen und die Chemie stimmt.

Therapie

• • •

Wenn eine Psychotherapie indiziert ist, werden zu Beginn der Behandlung Ziele festgelegt. Nun beginnt die eigentliche Therapiephase mit wöchentlich stattfindenden Einzelterminen. Die Therapieinhalte werden dem Entwicklungsstand des Kindes bzw. Jugendlichen angepasst. Neben Gesprächen werden (bei jüngeren Kindern) auch kreative und spielerische Methoden eingesetzt. Elterngespräche erfolgen je nach Alter des Kindes in unterschiedlicher Frequenz.

BEHANDLUNGSSPEKTRUM

Mögliche Anlässe für eine Vorstellung in meiner Praxis:

  • Ängste | Panikattacken
  • soziale Unsicherheit
  • oppositionelles Verhalten | Aggressionen | Wutausbrüche
  • Aufmerksamkeitsprobleme
  • Schulverweigerung
  • Freudlosigkeit | Interesselosigkeit | Stimmungsschwankungen
  • Mobbing
  • Traumata | belastende Lebensereignisse
  • Anpassungsprobleme nach Veränderungen im Lebensumfeld
  • Essstörungen | Anorexie | Bulimie | Adipositas
  • starke Geschwisterrivalität
  • körperliche Symptome ohne erkennbare organische Ursache
  • Schlafstörungen
  • Zwangsgedanken | Zwangshandlungen
  • selbstverletzendes Verhalten

Mögliche Behandlungsziele:

  • Verbesserung der sozialen Kompetenzen
  • Verbesserung des Selbstvertrauens in die eigenen Fähigkeiten
  • Aufnahme und Aufrechterhaltung von Freundschaften
  • Entwicklung von Selbstständigkeit und Verantwortungsübernahme
  • Erhöhung der Konfliktfähigkeit und Aufbau von Problemlösefähigkeiten
  • Verbesserung der Selbststeuerungsfähigkeit und der Emotionskontrolle

DIE PRAXIS

Die Praxis liegt im schönen Martinsviertel, Nähe Herrngarten und Prinz-Georg-Garten und ist von der Innenstadt fußläufig zu erreichen.

ÖPNV Haltestellen: Willy-Brandt-Platz, Pallaswiesenstr., Friedrich-Ebert-Platz, Kopernikusplatz

Parken: Einige kostenpflichtige Parkbuchten befinden sich in der Nähe des Kantplatzes (Ecke Schlossgartenstr./Pankratiusstr.)

Die hellen Räumlichkeiten liegen im Hochparterre eines denkmalgeschützten Gebäudes und werden als Praxisgemeinschaft genutzt.

IMPRESSUM

Dipl.-Psych. Stefanie Saala
Schlossgartenstr. 49
64289 Darmstadt
0178-1869584
www.kjp-saala.de
kontakt@kjp-saala.de

 

Berufsbezeichnung
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
Heilberufsgesetz Hessen

Zuständige Kammer
Landeskammer für Psychologische Psychotherapeutinnen und -therapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten in Hessen
Gutenbergplatz 3, 65187 Wiesbaden
Telefon: 6611/7249 387, Telefax: 0611/7249 523
www.lppkjp.de

Berufsrechtliche Regelungen
Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
Psychotherapeutengesetz (PsychThG)